Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Euer Weg zu uns...

...führt über diesen Link!

Erwacht die SPD?

Gibt´s alte Zöpfe oder doch neuen Wein?

Liebe Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft, liebe Interessierte!

am 26/27. Oktober wird das Forum DL21 – Die Linke in der SPD gemeinsam mit der Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft (spw) eine Herbsttagung in Mannheim abhalten. Es wird um das hochaktuelle Thema Grundeinkommen gehen. Am Vorabend der Tagung wird das Thema in einer rot-rot-grünen Podiumsdiskussion beleuchtet.

Teilnehmer der Diskussion sind Hilde Mattheis, MdB und Vorsitzende Forum 21,  Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn und Edith E. Preiss als Sprecherin der BAG Grundeinkommen Die Linke.

 

WAS?               Podiumsdiskussion am Vorabend der DL21/spw-Herbsttagung

WANN?             Freitag, 26. Oktober 2018, ab ca. 19 Uhr

WO?                 Eichbaumbrauerei, Käfertaler Str. 168, 68167 Mannheim

Ich freue mich auf die Gelegenheit, unsere Mitglieder im Süden wieder einmal persönlich zu treffen. Bitte verbreitet die Info über die Podiumsdiskussion bei Interessierten und bei unseren Genoss*innen weiter, vielen Dank.
Ich bringe auch Material zum Bedingungslosen Grundeinkommen mit. Bitte meldet Euch im Vorfeld, wenn ihr mehr als eine Broschüre / Flyer mitnehmen wollt.

Bedingungslos solidarische Grüße
BAG Grundeinkommen und LAG BGE RLP
Edith E. Preiss

Eine Utopie wirklich werden lassen

Westerwälder informieren sich über das BGE

Das bedingungslose Grundeinkommen: Utopie oder doch Zukunft?

25.05.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr

Haus Felsenkeller, Heimstraße 4, 57610 Altenkirchen

Referent: Ronald Blaschke, Autor und Mitbegründer des Netzwerks Grundeinkommen sowie des europäischen Netzwerks UBIE

Das bedingungslose Grundeinkommen bedeutet Geld für alle - als Menschenrecht ohne Gegenleistung! Handelt es sich um ein visionäres Reformprojekt oder um eine sozialromantische linke Utopie?

Seit vielen Jahren gibt es eine Diskussion um ein bedingungsloses Grundeinkommen, geführt von Nichtregierungsorganisationen und namhaften Persönlichkeiten, auch in Parteien. Sogar führende Manager in der Wirtschaft äußerten sich kürzlich positiv dazu. In Kenia finanziert eine US-amerikanische Wohlfahrtsorganisation eine Feldstudie. Auch auf deutschen Wahlzetteln ist das bedingungslose Grundeinkommen neuerdings zu finden.

Was also hat es auf sich mit dem bedingungslosen Grundeinkommen? Gibt es eine oder mehrere Formen? Was steckt dahinter und welche Auswirkungen hat das auf unser zukünftiges Leben und die Arbeitswelt?

An diesem Abend wird uns Ronald Blaschke vom Netzwerk Grundeinkommen über die Entstehung und Entwicklung der Idee des Grundeinkommens berichten. Er wird philosophische Zusammenhänge, arbeitsmarkt- und sozialpolitische und persönliche Auswirkungen in den Blick nehmen und auch die Finanzierbarkeit thematisieren.

Eintritt: 5 Euro

Anmeldung:
https://www.haus-felsenkeller.de/veranstaltungen/9/1911367/2018/05/25/das-bedingungslose-grundeinkommen-utopie-oder-doch-zukunft.html

Veranstalter: Haus Felsenkeller e. V.

Kooperationspartner:

Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz

Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V.

Westerwälder Initiativen- und Betriebenetz e.V.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was würde Karl Marx dazu sagen?

Die Debatte über das Grundeinkommen nimmt Fahrt auf. Was ist das eigentlich? Woher kommt Idee? Was würde Marx zum Grundeinkommen sagen? Diesen und anderen Fragen geht Ronald Blaschke in seinem Vortrag nach, auch der Frage, ob das Grundeinkommen ein Geldprinzip ist oder nicht.

Ronald Blaschke, Mitbegründer des Netzwerks Grundeinkommen Deutschland und des europäischen Netzwerks Unconditional Basic Income Europe, Mitherausgeber mehrerer Bücher und Autor zahlreicher Beiträge zum Grundeinkommen. www.ronald-blaschke.de

Mittwoch, 23. Mai 2018, Beginn: 19:00 Uhr, Ausstellung 1. OG | TUFA e.V. | Eintritt: 1,50 € / 3,00 € inkl. Eintritt zur Ausstellung
Info

Schulung & MV

Bedingungslos und teilhabesichernd
- Information & Schulung 07.04.2018 15-17 Uhr in 55543 Bad Kreuznach, Wassersümpfchen 23
- Mitgliederversammlung der LAG Grundeinkommen RLP 17-19 Uhr (auch für Interessenten zum Reinschnuppern offen
- Anschließend gemeinsames Anschauen eines BGE Filmes und oder Essen in der Stadt / im Schulungsort

Flyer zum download

Wir setzen uns in Rheinland-Pfalz für das bedingungslose und emanzipatorische Grundeinkommen ein. Das Konzept und die Termine sind auf der Seite der Bundesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen veröffentlicht:
http://www.die-linke-bag-grundeinkommen.de/WordPress/

Im gleichberechtigten Sprecherrat sind Edith Preiss, Timo Kaufmann, Gert Winkelmeier. Wir halten Vorträge und führen Diskussionen zum Thema und organisieren kleinere und größere Veranstaltungen. Wir fordern soziale Gerechtigkeit und gesellschaftliche Teilhabe und wollen nicht akzeptieren, dass heutzutage angeblich immer weniger Geld für den Sozialstaat übrig ist, obwohl unser Land immer reicher wird. Wir freuen uns auf neue passive und aktive UnterstützerInnen!