Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemeldungen


Stuttgart: Infostand des Netzwerks Grundeinkommen auf dem Kirchentag

Grundeinkommen auf dem Evangelischen Kirchentag Quelle: Netzwerk Grundeinkommen – von Ronald Blaschke: „damit wir klug werden“ ist die Losung für den Evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart. […] Der gemeinsame Stand des Netzwerks Grundeinkommen, der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands e. V. (KAB) und der Initiative Bedingungsloses... Weiterlesen


Stuttgart: Workshop “Sorgearbeit und Grundeinkommen” (zum Kirchentag)

Quelle: Netzwerk Grundeinkommen – von Ronald Blaschke Termin: Donnerstag, 4. Juni 2015, 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr Ort: Deutscher Evangelischer Kirchentag Stuttgart, NeckarPark, Mercedesstr. 49, 70372 Stuttgart, Themenzelt 4 Außer den Ständen zum Kirchentag gibt es Workshops, die in jeweils 90 Minuten in einem geschlossenen Raum Debatten und... Weiterlesen


Stuttgart: Kinderarmut lässt sich abschaffen – Kindergrundsicherung und Kindergrundeinkommen in der Diskussion

Donnerstag, 04.06.2015 | 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr RLS Regionalbüro Stuttgart, Stuttgart Ludwigstr. 73a 70176 Stuttgart Diskussion/Vortrag mit Regina Dolores Stieler-Hinz, Prof. em. Dr. Franz Segbers, Birgit Löwe; Moderation: Ronald Blaschke  Birgit Löwe; 1. Vorsitzende der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen in Bayern e.V.Prof.... Weiterlesen


Bremen: Teil der Lösung – Plädoyer für ein bedingungsloses Grundeinkommen

Freitag, 10. April 2015, 17:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr, Kulturzentrum „Paradox“, Bernhardstr. 12, 28203 Bremen Die kapitalistischen Arbeits- und Besitzverhältnisse bieten vielen Menschen keine soziale Sicherheit. In Europa nimmt die Armut zu. Auch aus diesem Grund wird die Alternative – das bedingungslose Grundeinkommen – immer ernsthafter... Weiterlesen


Andrea Nahles ignoriert – wie die CDU/CSU und FDP – die sozialen Grundrechte

Quelle: Partei DIE LINKE – Hintergründe auch -> hier … (Berlin.) Die Bundesministerin Andrea Nahles polemisiert gegen die durch die Europäische Sozialcharta sowie durch das Europäische Parlament anerkannte Armutsdefinition als relative Armut. Sie knüpft dabei an die Rhetorik der CDU/CSU und FDP an. Dazu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der... Weiterlesen