Skip to main content

Bedingungsloses Grundeinkommen und Postwachstum: Europäischer Kongress der Bewegungen in Hamburg am 19. und 20. Mai 2016

Soziale Sicherheit, Demokratie, alternative und solidarische Ökonomie und Zeitsouveranität sind gemeinsame Ziele der BGE- und Degrowth- Bewegungen in Europa. In Hamburg wollen sie darüber diskutieren, Netzwerke bilden und gemeinsame Projekte angehen.

Bedingungsloses Grundeinkommen und Postwachstumsgesellschaft – wie geht das für Linke zusammen? (Von Gabriele Schmidt, Sprecherin der BAG GE)

Ein bedingungsloses Grundeinkommen stellt mit seiner Abkopplung von Erwerbsarbeit die Weichen zu einer sozial und ökologisch nachhaltigen Gesellschaft und kann daher nicht nur sozialpolitisches Beiwerk einer sich vom Wachstumszwang befreienden Gesellschaft sein. Es stellt die umweltpolitische Voraussetzung für eine verantwortungsvolle Produktions-, Konsum- und Lebensweise. Ein solch umfassender kultureller Wandel muss mit gesellschaftlichen Rahmenbedingungen einhergehen, die sich nicht in sozial und ökologisch korrektem Verhalten weniger Individuen und Wirtschaftsunternehmen erschöpfen, sondern alle Menschen durch eine ausreichende Teilhabegrundlage einbeziehen und eine Umverteilung von oben nach unten stattfindet. Erst dann wäre die breite Basis für die Bewältigung zwei der größten Herausforderungen des 21. Jahrhundert geschaffen: eine Menschen und Umwelt gerechte Gesellschaft.

Sozialökologische Transformation der Gesellschaft: Ziel der Partei DIE LINKE.

Der Sprecherrat der BAG Grundeinkommen empfiehlt den Besuch des Kongresses. Nicht nur für Parteimitglieder ergeben sich neue Argumente, Grundeinkommen, Ökologie und Wirtschaft neu zu denken. Wir erwarten Anregungen, wie eine sozialökologische Transformation konkret angestoßen werden könnte. Im Open Space-Angebot für den 2. Konferenztag ist ein Diskussionsbeitrag von Gabriele Schmidt über Kombinationsformen von ökologischen und sozial nachhaltigen Ansätzen; zur Broschüre sowie Kurzdarstellung des Konzeptes der BAG s. unter: www.die-linke-grundeinkommen.de

Bei Interesse am Rahmenprogramm mit einem gemeinsamen „In-die-Gänge-Kommen“ und/oder einfach Kennenlernen von Mitgliedern der Partei DIE LINKE, die den Kongress besuchen, mögen bitte unter bag.grundeinkommen@die-linke.de Kontakt zu Manfred Jannikoy aufnehmen.

Alle Informationen zum Programm des Kongresses, Anmeldung usw.: ubi-degrowth.eu/de

Noch ein Hinweis: Wer am Samstag und Sonntag nach dem Kongress noch genügend Energie und Lust hat, trifft sich mit Interessenten und Mitgliedern des europäischen Netzwerk Unconditional Basic Income Europe (UBIE). Auftanken von Energie durch gemeinsames Frühstück garantiert! (s. Programm unter ubi-degrowth.eu/ubie)