Zum Hauptinhalt springen

Anfragen an den BundessprecherInnenrat bitte an kontakt@die-linke-grundeinkommen.de .
Eingehende E-Mails werden an die zuständigen Personen und Arbeitsgruppen weitergeleitet.

Geschäftsordnung des SprecherInnenrats

Wer unsere Arbeitsweise und Entscheidungsvorgänge besser verstehen möchte, findet hier alle erforderlichen Informationen.

Stefan Wolf - Sprecher

Stefan Wolf

Jahrgang 1977, Historiker aus Nürnberg. Ich bin 2004 ins neugegründete deutsche Netzwerk Grundeinkommen eingetreten und setze mich seitdem ehrenamtlich für ein emanzipatorisches, existenzsicherndes BGE ein. Die mangelnde Grundeinkommensdebatte in der PDS motivierte mich dazu, 2005 zusammen mit einigen GenossInnen eine parteieigene Bundesarbeitsgemeinschaft zu gründen. Seitdem bin ich als Sprecher der BAG Grundeinkommen tätig.

rat@die-linke-grundeinkommen.de (BAG)

 

Michaela Kerstan - Sprecherin

Warum ich mich für das emanzipatorische Grundeinkommen einsetze, lässt sich ganz leicht beantworten: Weil ich für eine gerechte Verteilung in der Gesellschaft bin. Und das Konzept des Grundeinkommens eröffnet die Möglichkeit, die Reichen gerechter und transparenter zu besteuern. Da muss keiner Angst haben, denn wer weniger Einkünfte als gut 7000 Euro im Monat hat, hat im Endeffekt sogar mehr Geld in der Tasche. Die anderen, die höhere Einkünfte haben, geben mehr oder weniger ab. Mit dem Grundeinkommen könnten wir die Schere zwischen Arm und Reich langsam aber sicher schließen. Ein guter Grund, wie ich meine: Freiheit vom Zwang zur Erwerbsarbeit! Ein großes Ziel, wenn jeder Mensch sein Leben gestalten kann, wie er möchte. Dazu braucht es natürlich auch die entsprechenden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Es ist Zeit für neue Denkansätze in der Politik. Meiner Meinung nach ist das emanzipatorische Grundeinkommen da ein wichtiger Grundstein, um alle anderen wichtigen Themen unserer linken Politik in die richtigen Bahnen zu lenken.

rat@die-linke-grundeinkommen.de

Moritz Fröhlich - Schatzmeister

Moritz Fröhlich
Moritz Fröhlich

Mein Name ist Moritz Fröhlich. Ich bin 33 Jahre alt, lebe in Berlin und arbeite gegenwärtig als Entwicklungsingenieur. Im Jahr 2014 bin ich Mitglied in der Partei Die Linke geworden. In der Partei engagiere ich mich für die Themen Bedingungsloses Grundeinkommen, Bürgerrechte & Demokratie, Umwelt, Kommunales und vieles mehr...

Meine Mitgliedschaften außerhalb der Partei sind:

  • Netzwerk Grundeinkommen
  • IG-Metall
  • Mehr Demokratie e.V.

Gerne stehe ich als Referent zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen zur Verfügung.

finanzen@die-linke-grundeinkommen.de

Jörg Reiners - Bundeskoordinator

Jörg Reiners
Jörg Reiners

Als Bundeskoordinator bin ich die Schnittstelle zu unseren Landesarbeitsgemeinschaften sowie Ansprechpartner für andere Zusammenschlüsse und Gliederungen der Partei (hierfür: bundeskoordinator@die-linke-grundeinkommen.de).

 

 

Julia Auchter

Eva-Maria Glathe-Braun

Marina Martin

Annika Nadja Schmidt

Paul Grimm

Mischa Kreutzer

Mischa Kreutzer

Ich lebe in Leipzig und bin Ingenieur in einem Planungsbüro für Gebäudetechnik.

Seit 2017 bin ich Mitglied in der Partei DIE LINKE und engagiere mich besonders in meinem Ortsverband. Neben dem Grundeinkommen liegt mein Fokus auf einer nachhaltigen Verkehrswende, die den urbanen Raum lebenswerter und Menschen auf dem Land unabhängig vom Auto macht.

Das bedingungslose Grundeinkommen kann zu einer gerechten Vermögensumverteilung beitragen. Einkommensschwache Menschen sollen davon am meisten profitieren; Menschen mit großen Einkommen oder Vermögen müssen stärker belastet werden. Gleichzeitig dürfen die sozialen Sicherungssysteme, wie zum Beispiel Kranken- und Rentenversicherung, nicht abgeschafft werden. Denn das bedingungslose Grundeinkommen darf nicht dazu dienen, den Staat oder die Gesellschaft aus ihrer sozialen Verantwortung zu entlassen.

Das emanzipatorische Grundeinkommen der Bundesarbeitsgemeinschaft erfüllt diese wichtigen Voraussetzungen, um großen Teilen der Gesellschaft mehr Teilhabe und Freiheiten zu ermöglichen. Ziele, die meinen Einsatz lohnen!

BSprR@die-linke-grundeinkommen.de